akiblog der blog von akicam bei myblog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  aki rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/akiblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hamburg bei Sonne und Vorbereitungen im neuen Nest

Wir ziehen um. Haben eine neue Wohnung mit Dachterasse und Balkon in unserem Traumstadtteil gefunden. Leider passt unser Kleiderschrank (der ja eine ganz eigenen Geschichte hat) nicht in unser Schlafzimmer... Wir haben dann überlegt und sind jetzt dabei IKEA Stolmen nach eigener Planung aufzubauen. Ich glaube das wird schön. Bis jetzt gab es nur eine kleinere Panne. Die allerletzte Stange haben wir nicht exakt ins Wasser gestellt und Zack: Panik. Nix passt. Konnte aber schnell behoben werden und dann wars toll.
21.9.08 13:44


Werbung


Wochenende allein und Feierabendkaffee

09.03.07

so. Und jetzt erst mal Wochenende. Bin gespannt, was das bringen wird. Locker geplant hab ich Bad putzen, 1-2 Waschmaschinen, Shopping bei Masha's und in der Schanze, noch ne Tafel Schokolade mit gesalzenen Pistazien kaufen... oder so.

Putzen und waschen sind nötig. Die Schmutzwäsche verhält sich wie ein Hefepilz. Die quillt immer wieder über die Ränder unseres IKEA Schmutzwäschesacks und heute ist mir wieder ein schwarzes T-Shirt in den Staub gefallen.
Einkaufen war ich schon lange nicht mehr und am Dienstag und am Mittwoch hab ich in ein paar Schaufenster gekuckt. Es gibt wieder richtig nette Sachen für den Frühling (der ja hoffentlich jetzt bald kommt) Ich hab eben bei Masha's und in der Schanze wieder ein paar Sachen entdeckt. Da wird ich doch mal kucken gehen. Immerhin hab ich noch 50.-€ übrig von meinem Weihnachtsgeschenkgeld von meiner Mama. (Den Rest hab ich in eine von zwei Tobias Grau Leuchten investiert, die wir für unser Nest gekauft haben. Schicke Teile)
Und die Schokolade hab ich neulich beim Feierabendeinkauf bei Karstadt in der Süßwarenabteilung entdeckt. Sauteuer und keine Kombination, bei der man auf Anhieb weiß, dass sie gut schmeckt, aber sowas von lecker - ich musste um meinen Anteil richtig kämpfen. Obwohl das Bitterschokolade ist und der Süße die eigentlich gar nicht mag. Jedenfalls brauchen wir Nachschub...

Tja - und was sonst noch so geht muss sich rausstellen. Wahrscheinlich lieg ich wieder bis in die Puppen im Bett, mach mir vielleicht einen meiner Spezialkaffees und les mich in meinem Buch fest. auch nicht schlecht.

aber jetzt erst mal den Rest von Crossing Jordan und dann Polizeiruf. Und vielleicht auch noch ein paar Gnocchi (Gnotschi) zum Abendessen :-)

10.3.07 10:59


Bloggen als Therapie

 

das ist eine nicht enden wollende Schreibblockade. Dabei lief Alles mal ganz gut. Ich hatte was zu erzählen und hatte das Gefühl, der ein oder andere würde auch lesen, was mich so bewegt. Momentan bewegt mich aber offensichtlich nichts auf eine Art, dass ich es auf die Tastatur bringen wollte. Dabei ist da einiges. Nur aufschreiben... da hakts. In letzter Zeit fress ich alles eher in mich rein. Ich sprech weder aus, was mich ärgert oder freut, noch schreib ichs auf. Ganz falscher Ansatz. Zumal wirklich nach wie vor Dinge passieren.

Z.Bsp. war ich beim Zahnarzt, bzw. Kieferchirurgen. Meine hier neu gefundene Zahnärztin wollte mir endlich die Baustelle, die ich schon seit einiger Zeit im Mund habe reparieren und hat vorher noch ein Röntgenbild gemacht. Darauf hat sie dann eine "schöne" Entzündung gesehen und mich eben zum Kieferchirurgen überwiesen. Mann o Mann. Der betreffende Zahn war wurzelbehandelt und am Ende hatte sich eine Entzündung gebildet. Der "behandelnde Arzt" hat mir, bevor er meinen Kiefer aufgeschnitten hat verschiedene Dinge erklärt. U.A. dass der Zahn vielleicht auch ganz raus müsste, weil man ihn vielleicht sowieso nicht mehr retten könne, oder dass er vielleicht die Kieferhöhle öffnen müsse, was ich dann daran merken würde, dass mir Flüssigkeit aus der Nase liefe... In dem Fall dürfe man sich nicht die Nase schnäuzen - lauter so Zeug. Jedenfalls hat das alles gut funktioniert. Der Zahn ist noch drin, die Entzündung ist weggemeisselt (war wohl schon schön auf den Knochen übergegangen...), und die Kieferhöhle ist auch noch zu. Inzwischen sind auch die Fäden gezogen und die Schwellung meiner ohnehin schon "Hamsterbacke" ist auch zurückgegangen. Ich war drei Tage krank und bin froh, dass ich zuhause bleiben konnte. Richtig sinnvoll ernähren konnte ich mich nicht. Flüssig bis weich halt. Macht keinen Spaß - aber inzwischen ist wie gesagt alles wieder gut. Ich finds ja nach wie vor verblüffend, wie schnell so was im Mund abheilt...

und dann ist da noch die Geschichte mit meinem Ex Chef, der ganz plötzlich gestorben ist. Von einem Moment auf den anderen nicht mehr da. Nun hatte ich mit meinem Ex Chef inzwischen garnichts mehr zu tun. Ich habe seit Mai letzten Jahres einen neuen Arbeitgeber und bin nicht mehr in F. Trotzdem hat mich das echt platt gemacht. Der hatte mich damals eingestellt und war dann halt dreizehn Jahre mein Chef und irgendwie kannte ich ihn dann halt auch. Man weiß irgendwie wie so ein Mensch tickt, auch wenn man persönlich/privat gar nichts mit ihm zu tun hatte und plötzlich sind mir lauter positive Dinge eingefallen, die er so an sich hatte und die ich vorher teilweise eher kritisch gesehen hatte. Ein ganz komisches Gefühl. Und bei mir hat sich so der Gedanke breit gemacht, dass man doch ein sehr kleines, sehr unwichtiges Licht ist. Ich mach mich unter Anderem auch deshalb daran meine Schreibblockade aufzulösen. Ich hab so das Gefühl, dass ich ohne wenigstens zu bloggen auch bis zu meinem eigenen Ende Currywürste bei Mö Grill verkaufen könnte, oder mich gleich vom Balkon stürzen könnte... wär auch egal. Nein, das ist Fatalismus, der mir gar nicht liegt, aber mit Schreiben ist es besser.

Ich entschuldige mich an dieser Stelle bei SB, der meinen Blog schon früher langweilig fand...

Nun gut. Soviel zur vorläufigen Erklärung. Ab jetzt: Let's Fetz.

25.2.07 19:11


So. Das hat jetzt ein Ende und ist vielleicht auch ein neuer Anfang. Statt mich mit dem eigenen selbstgebastelten Layout rumzuaergern kommt hier der Umweg ueber myblog. Ich bin gespannt, was das bringt... 
14.2.07 19:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung