akiblog der blog von akicam bei myblog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  aki rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/akiblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es spukt in meiner Gala

Wie geht das denn? Eben hab ich eine URL aus der Gala rausgelesen. Ich hatte einen netten Kopfschmuck gesehen und wollte mir den Laden mal im Internet anschauen. Da kam mein Süßer um die Ecke und ich hab die verdächtige Seite weggeklickt. Ist ja alles so geheim, wenns um das Brautoutfit geht... Und jetzt find ich das nicht mehr. Ich muß das rausgelesen haben. Weg. Sowas.
... Jetzt hab ichs doch wieder. Stand nur in der rechten Spalte unten im Bezugsquellennachweis und nicht eher links weiter oben, wie sich das mein fotografisches Gedächtnis gemerkt hatte. Aber hier isser. Nett.
Salon Hüte & Accessoires in Berlin.
7.5.09 10:59


Werbung


Maydance

Ich hab entdeckt, dass "das Wunderkind Tate" kommt. Und den kuck ich jetzt - und esse Kemm'sche Kuchen und trinke Milchkaffee mit Kardamom und Schokolade. 1. Mai-Frühstück alleine. Mein Süßer ist nach Sylt gefahren, weil die Herren einen Junggesellenabschied feiern. Nicht seinen. Den von nem Freund.
Und ich hab gestern mein Brautkleid gekauft. Bei Lilly. Ich find das so lustig. Eigentlich wollte ich ja kein Brautkleid tragen. Das war mir vollkommen klar. Ich hatte auch schon ein tolles Kleid ausgesucht. In der Marktstraße bei Garment. Ein wirklich schönes Abendkleid. Modell "Grace". Eigentlich war klar, dass ich das kaufe. Und dann hat Anita mir von Festmoden Laue in Tenningstedt erzählt und wir sind da hingefahren. Da hab ich dann mit Abendkleidern angefangen. Die waren auch schön. Und dann sind wir in die Brautmodenabteilung hoch. Sowas hat noch keiner gesehen. Irre. Für jede Kleidergröße ein ganzer Raum voller Kleider. Und da hab ich dann doch ein paar angezogen... und jetzt werd ich halt doch eine richtige Braut sein. Weißes Kleid und Schleppe. Und Brautschuhe. Und ein Curly im Haar. Ja und gestern hatte ich dann noch mal einen Anziehtermin. Ich hab meine Schwiegermutter dazu eingeladen und das hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Ich wollte "mein Kleid" gar nicht mehr ausziehen. Echt. Und heute ist der erste Mai und die Sonne scheint in Hamburg.
Wow, Jetzt gehts weiter mit Tom Cruise und Dustin Hoffman in Rain Man. Lauter so alte Filme... 1988 Das Outfit und die Frisur von Valeria Golino ist der Hammer. Und Musik von Hans Zimmer.

 

2.5.09 01:35


Hamburgwetter

So. Das Hoch ist weg. Die HSV Flagge beim Nachbarn weht jetzt in die andere Richtung. Der Wind hat gedreht. 3 Wochen lang kam der aus Osten (mehr oder weniger) Das ist der gute Wind hab ich als Wahl- und Möchtegernhamburgerin von meiner Mallehrerin gelernt. Das war letztes Jahr am Strand beim Grillen mit dem Faltgrill von meiner Mama. Ob diesen Gedankensprung jetzt jeder kapiert hat? Es ist jedenfalls so, dass ich in der letzten Zeit gemerkt habe, dass da wohl was dran ist mit dem guten Wind. Ich hab drauf geachtet - und jetzt kommt er eben aus einer anderen Richtung.
Aber unabhängig vom Wetter muß das hier weiter gehen. Ja was denn? Bei mir geht grad gar nix. Lauter Absagen oder gar keine Antwort auf die ein oder andere Jobanfrage... Egal. Dran bleiben ist das Motto.
22.4.09 10:15


Frühling eins vor, zwei zurück, nee doch vor...

Frühling eins vor, zwei zurück, nee doch vor...
zugegebenermaßen war das heute morgen nicht so eklig, wie vor 1 1/2 Wochen, aber es war grau und kühl. Scheinbar war das nur angetäuscht. Gefühlte 20 Grad beim vor die Türe treten und ganz Ottensen mit Tischen und Stühlen zugebaut. Und dazwischen junge Mütter, die Kinderwägen zu Barrikaden umfunktionieren und "normale" ohne-Kind-Fußgänger entweder dazu zwingen an- und innezuhalten oder sich auf die Straße zu begeben und dort Autos und Fahrrädern aus beiden Richtungen auszuweichen. Bei Fahrrädern natürlich nur Mountainbikes und allein fahrenden Gefährten. Die mit Kindersitz und Kind drin sind zur Sicherheit der Kleinen natürlich auch auf dem Gehweg unterwegs. Man fährt damit direkt vor die Tür vom Bio Supermarkt, blockiert diese erstmal, bis der Balg dazu überredet werden konnte aus seinem Sitz herausgenommen werden zu wollen und sucht dann, das Fahrrad quer über den Gehweg stellend nach einer Gelegenheit das Teil (Fahrrad) anzuketten. Aber zurück zum Wetter - Schön wars, zwei Tage lang. Und zack hatte ich mich an die netteren Temperaturen gewöhnt und das Gesicht in die Sonne gehalten. Freitag Abend gab es das erste Wochenend Balkon Bier und dann statt kochen doch Falafel auf die Hand und noch ein Weizen in der Reh Bar. Schön. Heute (Sonntag) war alles schon wieder vorbei. Wie gesagt - kühl und diesig. Ich bin das nicht mehr gewohnt. Aber vielleicht ist doch alles nicht so schlimm. Die Sonne kommt nun doch raus... und ich geh da auch hin.
5.4.09 13:05


Alles auf Anfang

07.01.2009

So. Jetzt bin ich auch irgendwie eine gescheiterte Existenz. Oder zumindest auf dem Weg dahin. Die schlimmen Jobs zugunsten einer zweifelhaften Selbstständigkeit mit Elan aufgegeben, und wenige Jobs voller Zuversicht auf Weiterbeschäftigung in irgend einer Art und Weise gemacht. Den letzten vor einem Urlaub, der schon vor der verhängnisvollen Entscheidung geplant war, und der eigentlich garnicht reingepasst hat in die nicht vorhandene Planung meines Auskommens. und jetzt... Telefonieren und dabei auch von Menschen, die letztes Jahr noch voller Zuversicht waren und allesamt in naher Zukunft irgendwas versprechen wollten hören müssen, dass im Moment nichts geht und man eher sparen muss und überhaupt.
Und ich kann schon wieder eine Zahngeschichte erzählen. Wenn man meinen Blog aufruft wird man wohl auch in Zukunft alle möglichen Anzeigen für kostengünstige Implantate und zusätzliche Zahnversicherungen um die Ohren gehauen bekommen. Ob das jedem gefällt? Ich weiß ja nicht. Es war jedenfalls so: Ich hatte eine Schwellung am Oberkiefer. Die hatte ich schon früher ertastet, aber mit einer mir eigenen Verdrängungstaktik mir auch eingeredet, dass die da sein müsse, weil das ja schließlich die Stelle war, an der mein Zahnarzt schon einmal eine Entzündung oder die gemeinen Überreste davon weggemeisselt hatte. Zumal die Hauszahnärztin nach Röntgen des Ganzen gesagt hatte, das sei alles gut verheilt und prima in Ordnung. Nun fing das aber doch an weh zu tun und da ich ja sowieso Zeit für alles habe, dachte ich mir ich mach mir einen netten Nachmittag beim Arzt - mit Warten in Wartezimmern und halbwegs neuen Ausgaben von Elle und Myself und Amica und Gedöns... Lange Rede kurzer Sinn, der Zahn ist raus. Herr Doktor meinte er  würde eher nicht ein zweites Mal operativ gegen die Entzündung vorgehen und weil da sicher Eiter sei, wäre es gut den Zahn "rauszunehmen". OK hab ich mir gedacht. Dann gibts einen Termin in zwei Wochen und dann ist das erledigt. Aber nein. Sofort und gleich sollte es sein. Ich müsse ja nicht unnötig mit Bakterien im Mund rumlaufen und so. Und Zack. Weg war er. "Schade" hat der Doktor noch gesagt. Der war eigentlich ganz gut behandelt. Die Wurzeln schön gefüllt und so - aber tja...
Am Tag drauf dann mit halber Maulsperre ein Anruf, der eigentlich ein Jobangebot bestätigen sollte. Irgendwie hatte ich aber schon geahnt, dass das auch nicht gut ausgehen könnte und hab mir für einen negativen Ausgang vorgenommen, die eigentlich nette Selbstständigkeit aufgeben zu wollen und mich doch wieder zu bewerben. Nennt man so was schon self fulfilling prophecy? Und nun ist es soweit. Ich mach das. Bewerbe mich nun doch wieder auf feste Stellen, sofern welche angeboten werden. Ich finds sch...ade, aber irgendwie ist das wohl doch nix für mich - so mal ganz ehrlich. Jedenfalls hab ich sofort wieder angefangen zu sparen indem ich ein paar Sachen, die ich vor Weihnachten bei H&M mitgenommen hatte, weils ja ganz gut aussah so mit "wir machen bald was zusammen jobmäßig. Rufen Sie uns einfach an" wieder zurückgetragen habe und mir auch bei Masha nix neues für das eben gesparte Geld gekauft habe. Trotz 20% auf Alles Aktion.  Lediglich eine heiße Schokolade und ein Stück Schokoladenkuchen bei König und König gab es. Zum Trost irgendwie. Wenn schon death, dann wenigstens by chocolate.
7.1.09 19:56


Obama Tag

heute habe ich mir mal wieder einen (2) Kaffee im Bett gegönnt. Ich bin ein bisschen kränklich, hab irgendwie unruhig geschlafen, viel geträumt und bin länger liegen geblieben heute morgen. Ich hab aber auch nicht wirklich viel zu tun im Moment. Am Freitag hatte ich ein Gespräch bzgl einer freien Mitarbeit und gestern hatte ich ein Gespräch wegen einer freien Mitarbeit, aber das wars dann. Ich bin im Moment nicht gebucht und kann es mir erlauben einen Spezialkaffee im Bett einzunehmen. Heute nachmittag werde ich dann zum Waschcafe ums Eck gehen und ein bisschen von der sperrigen Wäsche weg waschen und ein bisschen an einem Businessplan rumüberlegen, den ich geschickt bekommen habe. Vielleicht mach doch meinen eigenen Laden auf...

Darüber hinaus habe ich die ganzen Obama Videos auf Spiegel online gekuckt und die Artikel über den Ausgang der Wahl in den USA gelesen. Ich freu mich auf New York im Dezember. Ist irgendwie ein anderes Gefühl da hin zu reisen, als mit Bush. Mal sehen, ob man das spürt.

OK - und jetzt mal auf in den Tag. Auch wenn er schon zur Hälfte vorbei ist.

5.11.08 12:58


Herbst in Hamburg

... jetzt wirds wieder dunkel. Als gestern morgen ipFs Wecker anging, war es noch so
 dunkel, dass ich ihn sofort gefragt habe, ob es denn früher sei als sonst. Wars aber nicht. Ich war ja wirklich davon überzeugt, dass dann eben die Erde von der normalen Bahn abgekommen sein müsste, oder die Sonne dabei ist aus zu gehen. Das war wirklich komisch. Von einem Tag auf den anderen ein solcher Dunkelheitsschub. Wren aber wohl wirklich nur Wolken.

Ich bin wirklich froh, dass ich nicht mehr raus muss so früh. Ich hatte ja eh schon immer die Vorstellung, dass ich, wenn ich Angestellte hätte, die Anfangszeiten im Büro so nach dem Biorhytmus einrichten würde. Dann würde man eben in den Sommermonaten früher anfangen und im Herbst und Winter ganz natürlich länger schlafen. Ist doch so - Wenns dunkler ist morgens schläft man eben auch länger. Heute hab ich z.Bsp. bis 9:20 die Augen zu gehabt. Was natürlich mit sich bringt, dass alles irgendwie wirklich sehr nach hinten rutscht im Tagesablauf. Egal.

 

22.10.08 10:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung